Mittwoch, 1. Dezember 2010

Unser Släng ..... TEIL 2

Um unsere Sprache mal ein bisken publik zu machen ist hier ein neues färsken nä...
mal sehen ob es einer erkennt^^ ( naja allzu schwer dürfte es ja net sein nä ^^ )

Wie gehabt viel spass :-P

Ein Tach sacht die Mudder für datt Blaach: “Hier is Panhas und n Pülleken Pils, bring dat ma zu Omma, die gratt die Seuche hat. Abba laatsch nich fom Faat app!”

Die Omma hat inne Kabache im Gestrüpp gewoont. Blaudeckel trabt app, unn alset durchet Gestrüpp tappert, kommt den Wolf angelaatscht. Blaudeckel hat kein Plan gehappt, datt den Wolf nen fiesen Möpp waa, un hattem ein fonne siechende Omma erzählt.

Den Wolf denkt sich: “die schlappe olle Mattka kannich ohne Aufwant verdrücken, unn hintendrann schnapp ich mich noch den ösigen Blaudeckel”

fürn Blaudeckel sachter: “hier gibbet putzige Blümkes, bring doch die Omma sone faabenfrohe Krautsammlung mit, dann hattse sicher Spaß inne Backen”

Als datt Blaach gezz Kraut am rupfen is, flitzt den Wolf flink inne Kabache fonne Omma und futtert die Olle. Dann rutscht den in die ihre Plunten unn krabbelt inne Pofe. N bissken später kommt Blaudeckel und issich schon am wundern, weil die Portz offen klafft und die Olle nich “Tach” sacht.

Et zieht die Lappen vonne Pofe wech un kricht Pumpenklabastern, weil die Olle total schrääch ausse Wäsche kuckt

“Omma, watt hasse für dicke Löffels?”, fracht Blaudeckel

“Datt is für um dich besser zu hörn”, meint den Wolf

“Omma, watt hasse für dicke Pranken?”

Datt is für um dich besser anzugrabbeln”

“Unn watt hasse fürne fiese dicke Klappe?”

“Datt is für um dich besser zu futtern”

Unn gezz hüppt den Wolf ausse Pofe und futtert den aamen Blaudeckel. Dann lechter sich widda inne Furzfalle und pennt ein und säächt mit Schmackes.

Den Jäger, den anne Kabache fobeilaatscht, denkt bei sich “Für watt is die olle Zicke so am säägen? Da mussich ma reintraben unn kucken, opse noch aufm Damm is”

Da siehter, datt den Wolf inne Pofe liecht. Er fängt an, dem ollen Wolf mittem Scherken die Plauze aufzuschnippeln. Da siehter schonn den roten Deckel unn Blaudeckel hüppt raus unn brüllt


“Boh, ey! Wattwaadatt schwatt da drinn”


Unn auch die olle Omma kommt lebendich da raus gekrochen. Gezz packense dem Wolf nochn paar Steinkes inne Wampe unn flicken den widda zu.

Als den Wolf wach wirt, willer ausse Pofe hüppen, abba die Steinkes ham son Gewicht, datter umkippt unn krepiert.

Blaudeckel unn de Omma bedanken sich beim Jäger unn alle hatten Spaß unn soffen datt Pils unn futterten der Panhas

Kommentare:

  1. was soll man dazu noch sagen ?!?
    isch scho luschtig ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ahhh. "Furzfalle" wird also auch in anderen sprachlichen"Entwicklungsgebieten" gesagt? ;-)

    Sag ma. Erzählst du aber nisch den Kindern so das Märchen? Nee, ge? :)

    Mach weiter. ;-)


    rolf

    AntwortenLöschen